Frischer Wind bei ZB MED – Transformationsprozess gestartet

Von Elke Roesner

Wir haben eine Weile an dieser Stelle nicht mehr über unsere Aktivitäten berichtet. Inzwischen ist jedoch viel passiert.

Interimsdirektor Dr. Dietrich Nelle

Dietrich_Nelle_bea5323-Seit dem 1. Oktober 2016 ist Dr. Dietrich Nelle (vormals beim Bundesministerium für Bildung und Forschung), Interimsdirektor von ZB MED. Dr. Nelle wird bei der Durchführung des Transformationsprozesses von Prof. Dr. Klaus Tochtermann, den Direktor der ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaftswissenschaften, tatkräftig mit informationswissenschaftlichem Input unterstützt. Damit ist ZB MED für die neuen großen Herausforderungen hochkarätig besetzt. Unter der neuen Leitung hat der Transformationsprozess, der ZB MED zu einem modernen Fachinformationszentrum umgestalten wird, unmittelbar begonnen.

Das weitere Vorgehen beim Transformationsprozess

Nach dem aktuellen Stand sollen im Laufe des Jahres 2017 die Berufungen der W3-Professur für die Leitung und einer weiteren W2-Professur vonstattengehen und damit die Entwicklung und Umsetzung einer übergeordneten Strategie sowie einer Forschungsstrategie forciert werden. Bereits jetzt wird die Anbindung an die User Communities an Hochschulen und in der Leibniz-Gemeinschaft verstärkt. Ziel ist es ferner, Drittmittel einzuwerben, die zur strategischen Weiterentwicklung zusätzliche Beiträge leisten können.

Selbstredend geht es bei dem Transformationsprozess schon jetzt um den engen Kontakt mit der wissenschaftlichen Community:

PUBLISSO: Einsatz für Open Access

Ende Oktober hat das Open-Access-Publikationsportal für die Lebenswissenschaften – PUBLISSO – mit vielen Gästen bei Coffee Lectures und einer kleinen Party seinen ersten Geburtstag gefeiert (1). PUBLISSO und die Menschen dahinter sind mit dem Format „PUBLISSO unterwegs“, Vernetzungsworkshops und der Open-Access-Publikationsberatung nah an der wissenschaftlichen Community und somit gut vernetzt in der Open-Access-Bewegung. Ein Drittmittelprojekt läuft bereits (2), weitere sind in Vorbereitung.

ESFRI-Tagung bei ZB MED

Am 7. November tagte das Executive Board des European Strategy Forum on Research Infrastructure (ESFRI) zusammen mit der ESFRI Workinggroup on Investment Strategies in e-Infrastructures bei ZB MED: 20 Vertreterinnen und Vertreter aus den EU-Mitgliedsstaaten und der Europäischen Kommission diskutierten bei ZB MED über Perspektiven für die künftige Finanzierung digitaler Infrastrukturen (3).

Die europäische Vernetzung ist für ZB MED von besonderer Bedeutung, um international attraktive Mehrwertdienstleistungen für die Forschung anzubieten und auch Möglichkeiten der europäischen Förderung zu nutzen. Dr. Nelle, gehört dem ESFRI Executive Board an und hatte nach Köln eingeladen.

Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft zu Gast bei ZB MED

Bei einem Besuch in Köln am 15. November 2016 hat Christiane Neumann, Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft, einen Eindruck von ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften gewonnen (4). Dr. Nelle hat die Tätigkeitsschwerpunkte von ZB MED erläutert und Einblicke in den laufenden Transformationsprozess gegeben. Auch ein Besuch beim PUBLISSO-Team und Aktivitäten im Bereich Open Access standen auf der Agenda. Ein weiterer Programmpunkt war eine Führung durch die neu eröffnete Ausstellung „Hermann Schaaffhausen zum 200. Geburtstag“ von Dr. Ursula Zängl, die in Personalunion stellvertretende Direktorin von ZB MED und eine der Kuratorinnen der Ausstellung ist (5).


Weiterführende Informationen:

(1) PUBLISSO
(2) ZB MED Pressemitteilung: DFG fördert Projekt Living Handbooks
(3) ZB MED Pressemitteilung: Digitale Infrastrukturen für die Europäische Forschung
(4) ZB MED News: Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft zu Gast bei ZB MED
(5) ZB MED Pressemitteilung: Hermann Schaaffhausen zum 200. Geburtstag – Ausstellung bei ZB MED eröffnet

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *